Geoengineering Map

Geoengineering Karte

Diese interaktive Geoengineering-Karte, die von der ETC Group und der Heinrich-Böll-Stiftung erstellt wurde, ist ein Versuch, den weltweiten Stand des Geoengineering aufzuzeigen, indem der Umfang von Forschung und Experimenten aufgezeigt wird. Es gibt keine vollständige Aufzeichnung von Wetter- und Klimaprojekten, daher ist diese Karte notwendigerweise unvollständig. Es baut auf einer früheren Karte von Earth Systems Experimentation auf, die 2012 veröffentlicht wurde. Diese Originalkarte dokumentierte fast 300 Projekte und Experimente im Bereich Geoengineering. Fünf Jahre später können über 800 solcher Projekte identifiziert werden. Dazu gehören Projekte in den Bereichen CO2-Abscheidung, solares Strahlungsmanagement, Wettermodifikation und andere Ansätze.

Weitere Informationen und Hintergründe zu Geoengineering und seinen ökologischen, ökonomischen, sozialen und rechtlichen Auswirkungen finden Sie unter:
Geoengineering Map

blauerazur

Tut erstmal nichts zur Sache...später vielleicht.

2 Gedanken zu „Geoengineering Map

  • Februar 11, 2019 um 13:54
    Permalink

    Endlich ein Beweis, den man gegen die Behörden verwenden könnte. Danke! Nur: Alle Anfragen an schweizerische Ämter wurden unzulänglich beantwortet oder einfach geleugnet. Die Chemie-Industrie und unsere verfilzten Politiker stecken unter einer Decke und mach noch echt Geld damit. Ob wir „da unten“ dabei Schaden nehmen ist denen doch völlig egal. Das nennt man dann „Demokratie“.

    Antwort
    • Februar 14, 2019 um 12:07
      Permalink

      Hallo, Herr Hammer
      Meine ellenlange email an die Heinrich Böll Stiftung wurde einfach so abgeschmettert, mit dem Satz: „Meine Kollegen und ich, sind da anderer Meinung.“ Und das trotz deren eigener Map.
      Ja was soll man da noch sagen…
      Herr Hammer oder Sven, sie sind im übrigen der erste, der auf meiner Seite schreibt. Ist halt noch nix besonderes, aber ich hab jetzt mehr Zeit zum Aufbau…
      Früher dachte ich immer: Die Politiker sind echt für uns da und sie wären Ehrlich und Gesetzestreu. HAHAHA, was für ein Irrtum.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: